KFZ Versicherung für Oldtimer: So schützen Sie Ihr Fahrzeug!

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Oldtimer, doch eines haben sie gemeinsam: Sie sind Liebhaberfahrzeuge, die einen besonderen Versicherungsschutz benötigen. Dies muss gar nicht teuer sein: In der Regel ist die KFZ Versicherung für Oldtimer günstiger als der Versicherungsschutz für herkömmliche Fahrzeuge. Bei manchen Versicherungen gilt ein Auto ab einem Alter von 20 Jahren als Oldtimer gelten, bei anderen Versicherungen sind es 25 Jahre.

bulletpoint_Haeckchen Je nach Versicherung können Fahrzeuge ab einem Alter von 20 Jahren als Oldtimer versichert werden, bei manchen Anbietern muss das Auto auch 25 Jahre alt sein.
bulletpoint_Haeckchen Die KZF Versicherung für Oldtimer ist in der Regel günstiger als die herkömmliche KFZ Versicherung
bulletpoint_Haeckchen Bei diesem Versicherungsschutz gibt es keine Einstufung in Schadenfreiheitsklassen
bulletpoint_Haeckchen Schadenfreie Jahre im Oldtimer können manchmal auf ein anderes Fahrzeug übertragen werden

Ein gut gepflegter Klassiker wie Ihr Oldtimer braucht viel Pflege und eine gute Versicherung. Schließlich hat ein wertvolles Fahrzeug wie ein Oldtimer hat eine besondere Wertschätzung verdient. Da diese Liebhaberfahrzeuge oftmals über die Jahre eine Wertsteigerung erfahren, lohnt sich die KFZ Versicherung für Oldtimer besonders. Es können immer Unfälle, Unwetterschäden oder Vandalismus vorkommen und deshalb ist der ausreichende Schutz des Fahrzeugs sehr wichtig. Sonst bleibt der Fahrzeughalter auf den Kosten sitzen und hat unliebsame, oft sehr hohe Ausgaben zu fürchten. Der Versicherungsschutz gliedert sich wie bei herkömmlichen Autoversicherungen in Haftpflichtversicherungen sowie Vollkasko- und Teilkasko-Versicherungen.

Ein in der Stadt geparkter Oldtimer

Die KFZ Versicherung für Oldtimer unterliegt bestimmten Auflagen.

Die wichtigsten Punkte, die Sie beachten müssen, haben wir für Sie zusammengefasst:

a. Alter des Fahrzeughalters: Wer einen Oldtimer versichern möchte, sollte je nach Versicherung über ein bestimmtes Alter verfügen. Es kann sein, dass der Fahrer für den Versicherungsschutz mindestens 20 Jahre alt sein muss. Manchmal ist ein Alter von 23 Jahren notwendig. Bevor ein Oldtimer versichert wird, sollte der Halter den Führerschein in der Regel seit mindestens 4 Jahren haben. Am besten informieren Sie sich bei den Versicherungsanbietern, welches Alter das im konkreten Fall ist.

b. Zweites Fahrzeug in Gebrauch: Für die KFZ Versicherung ist außerdem wichtig, dass der Halter noch ein zweites Fahrzeug fährt und angemeldet hat. Das Liebhaberfahrzeug wird in der Regel seltener gefahren als das andere Fahrzeug. Aus diesem Grund ist auch die Versicherung für den Oldtimer günstiger.

c. Zustand des Oldtimers: Für die Oldtimer-Versicherung muss das Fahrzeug noch gut erhalten sein. Der Zustand sollte sehr nahe am Original sein. Wenn bei einem Fahrzeug zu viele Fahrzeugteile optisch und technisch verändert wurden, kann es nicht als Oldtimer versichert werden. Grundsätzlich lässt sich festhalten: Je älter das Fahrzeug ist, desto günstiger wird die Versicherungsprämie voraussichtlich. Da Oldtimer in der Regel sehr gut gepflegt sind und rücksichtsvoll gefahren werden, ist der Versicherungsschutz günstiger als bei täglich genutzten PKWs.

d. Keine Einstufung in Schadenfreiheitsklassen: Das Besondere an der KFZ Versicherung für Oldtimer ist die Tatsache, dass es keine unterschiedlichen Schadenfreiheitsklassen gibt. Bei diesem Versicherungsschutz zahlen Sie in der Regel weniger als bei einem herkömmlichen PKW. Es ist deshalb wichtig, dass Sie eine Versicherung für Oldtimer abschließen und sich genau über die unterschiedlichen Angebote informieren. Übrigens: Schadenfreie Jahre im Oldtimer können manchmal auf ein anderes Fahrzeug übertragen werden. Fragen Sie unbedingt nach, wie Ihr Versicherungsdienstleister dies handhabt. Unter Umständen sparen Sie so bares Geld!

e. Wertsteigerung muss berücksichtigt werden: Es ist wichtig, dass die Versicherung eine vorsorgliche Deckung bei Wertsteigerung beinhaltet. Das bedeutet: Liebhaberfahrzeuge werden im laufe der Jahre wertvoller. Wenn sich der Marktwert ändert, muss das von der KFZ Versicherung für Oldtimer berücksichtigt werden. Sonst ist der Oldtimer unterversichert und Sie sind nicht optimal geschützt. Im konkreten Fall kann das heißen, dass Sie bei einem Totalschaden bis zu 120% der Versicherungssumme erstattet bekommen. So wird Ihr Schaden im Verhältnis zur Wertsteigerung reguliert.

Ein Auto beim Service in einer Werkstatt

Marktwert des Oldtimers ist entscheidend

icon_Auto_KFZDa der Marktwert für den Versicherungsschutz entscheidend ist, sollten Sie über diesen Punkt gut Bescheid wissen. Je nachdem in welchem Zustand sich Ihr Oldtimer befindet, kann die Versicherungssumme anders ausfallen. Die Fahrzeuge sollten sich in einem guten Erhaltungszustand befinden. Für die Versicherung müssen Sie in der Regel ein Marktwertgutachten anfertigen lassen. Dieses sollte nicht älter als 2 Jahre sein. Es gibt Aufschluss darüber, welchen Wert das Liebhaberfahrzeug aktuell hat und wie gut es gepflegt wurde. Die fünf unterschiedlichen Zustände von Oldtimern im Überblick:

bulletpoint_Haeckchen Zustand-1: Für die Versicherung muss neben der handwerklichen perfekten Restaurierung das ganze Liebhaberfahrzeug originär sein. Der Halter benötigt eine „Matching number“-Garantie und muss beweisen, dass der Oldtimer in der gleichen Ausstattung produziert wurde. Der Lack und die Innenausstattung müssen ebenfalls identisch wie bei der Herstellung sein.
bulletpoint_Haeckchen Zustand-2: Diese Bezeichnung trifft auf originär restaurierte Oldtimer zu, die drei Jahre in Gebrauch waren und davor in die Kategorie Zustand-1 gefallen sind. Die Oldtimer müssen gut gepflegt sein und geringe Gebrauchsspuren aufweisen. Darüberhinaus können damit Oldtimer nach einer kompetenten Totalrestaurierung bezeichnet werden. Rostspuren dürfen bei diesen Fahrzeugen nicht zu sehen sein.
bulletpoint_Haeckchen Zustand-3: Diese Fahrzeuge müssen fahrtüchtig und verkehrssicher sein. Gebrauchsspuren sind erlaubt. Rost darf zu sehen sein, allerdings nicht an tragenden Fahrzeugteilen. Es müssen nicht alle Fahrzeugteile wie beim Original sein, doch sie sollten sich am Original-Aussehen orientieren. Diese Kategorie kommt bei Oldtimern am häufigsten vor.
bulletpoint_Haeckchen Zustand-4: Diese Oldtimer sind nicht mehr gebrauchsfähig und müssen noch restauriert werden. Der Motor muss noch rollfähig sein. Ansonsten sollte das Fahrzeug komplett sein und es dürfen keine Fahrzeugteile fehlen.
bulletpoint_Haeckchen Zustand-5: Die Fahrzeuge in dieser Kategorie befinden sich in sehr schlechtem Zustand.

Ein Oldtimer steht auf einer Straße im Wald

Vergleichen lohnt sich!

icon_VergleichZahlreiche Versicherungen bieten Tarife für Liebhaberfahrzeuge an. Ein Vergleich ist empfehlenswert. Unser Autoversicherung Preisvergleich und unser KFZ Tarifrechner verraten
Ihnen mehr. Die folgenden Versicherungen bieten Tarife für Oldtimer an: ADAC, Adler Oldtimer Versicherungshaus, Allianz, Axa, Belmot, Concordia Versicherung, Gothaer, HDI Versicherung AG, LVM Versicherung, Hiscox, Jühe, Oldie Car Cover, Olasko Oldtimer Assekuranz, Oldie TS, OVD Hofmann & Wörthmann, Mannheimer – Klamser, Mannheimer – Coelnteam, Mannheimer – Schöps, Signal Iduna, VCS Classic Car Versicherungen, Württembergische Versicherung, Zurich Gruppe Deutschland sowie 1903 Insurance Service. Ein Vergleich lohnt sich in jedem Fall. Je nach individuellen Nutzungsverhalten kann ein anderer Anbieter für Sie der Beste sein. Alle Oldtimer-Fahrer, die Ihr Fahrzeug schätzen, sollten auf die KFZ Versicherung für Oldtimer nicht verzichten.

Unser Fazit zur KFZ Versicherung für Oldtimer

icon_FazitBei der KFZ Versicherung für Oldtimer können Sie bares Geld sparen: Sie ist meistens günstiger als eine herkömmliche Autoversicherung. Allerdings muss der Fahrzeughalter über ein bestimmtes Alter von in der Regel etwa 23 Jahren verfügen und den Führerschein bereits mindestens 4 Jahre haben. Der Versicherungsschutz berücksichtigt die Besonderheiten der gut gepflegten Liebhaberfahrzeuge: Eine Wertsteigerung im Laufe der Jahre ist meistens mitversichert. Auch wenn das Fahrzeug bereits abgemeldet wurde, kann es noch versichert werden.