Kfz Versicherung für Fahranfänger finden

Kfz Versicherung für Fahranfänger

Wer seinen Führerschein endlich in der Tasche hat, kann kaum erwarten, mit dem eigenen Auto zu fahren. Erforderlich dafür ist allerdings eine entsprechende Autoversicherung. Die Kfz Versicherung für Fahranfänger ist jedoch deutlich teurer als die Versicherungen für langjährige Fahrer. Grund dafür ist die Einstufung in die SF-Klasse. Mit einigen Tipps und mit Unterstützung von den Eltern gibt es jedoch eine günstige Kfz Versicherung für Anfänger. Wir zeigen, wie die jungen Führerscheinbesitzer sparen können und was bei den Versicherungskonditionen zu beachten ist.

  • Kfz Versicherungen für Anfänger auch über Eltern oder Verwandte möglich
  • Fahranfänger haben höchste SF-Klasse
  • Auch Einsparungen durch Telematik-Tarife
  • Typklasse hat entscheidenden Einfluss auf Höhe der Autoversicherung

Kfz Versicherung für Fahranfänger – warum sind die Kosten zu hoch?

Eine günstige Kfz Versicherung für Anfänger lässt sich meist über den direkten Abschluss mit dem Fahranfänger als Versicherungsnehmer nicht finden. Die Kosten sind deutlich höher als beispielsweise bei den Eltern. Warum ist eine Kfz Versicherung für Fahranfänger so kostenintensiv? Der Grund liegt in dem Schadensrisiko. Laut der Einschätzung der Versicherungsunternehmen verursachen vor allem junge Fahrer aufgrund ihrer Unerfahrenheit viele Unfälle, sodass die Versicherungen deutlich häufiger in Anspruch genommen werden. Um dies zu finanzieren, ist die Kfz Versicherung für Fahranfänger deutlich kostenintensiver.

Statistische Auswertungen sind für höhere Beiträge verantwortlich

Die Versicherungen schätzen das höhere Risiko nicht etwa nach Gutdünken ein, sondern berufen sich dabei auf statistische Tatsachen. Das Statistische Bundesamt ermittelt Jahr für Jahr die Zahl der Unfälle und selektiert dabei auch nach dem Alter der Fahrer. Auf Basis dieser Angaben werden die meisten Unfälle von Fahrzeugführer verursacht, die zwischen 18 und 24 Jahren alt sind. Solche Unfälle sind vielfältig und können nicht nur wegen erhöhter Geschwindigkeit, sondern beispielsweise auch unter Alkoholeinfluss verursacht werden. Um die Zahlungen für solche Schäden entsprechend darstellen zu können, ist eine günstige Kfz Versicherung für Anfänger ohne Einbeziehung der Eltern erfahrungsgemäß nicht möglich.

Hinweis: Wer seinen Führerschein bestanden hat, besitzt in den ersten drei Jahren die SF-Klasse 0 und muss einen Beitrag zwischen 95 Prozent sowie bis zu 100 Prozent seiner Versicherungssumme zahlen.

CosmosDirekt KFZ Versicherung

Unsere Empfehlung – die KFZ Versicherung der CosmosDirekt

Wie funktioniert die SF-Klasse?

Die Kfz Versicherung für Fahranfänger ist aufgrund der Zuordnung in die Schadenfreiheitsklasse 0 in den ersten Jahren enorm hoch. Doch wie wird die Klasse überhaupt bestimmt? Es gibt das System der Schadensfreiheitsklassen, was bei den Versicherungsprämien fast wie ein Bonus funktioniert. Wer ein Jahr ohne Unfall fährt, erhält im Folgejahr eine günstigere Versicherung, denn die SF-Klasse sinkt. Wer seinen Führerschein gerade erst besitzt, muss im ersten Jahr erfahrungsgemäß 100 Prozent der Versicherung zahlen, wenn er keine zusätzlichen Rabatte (beispielsweise durch Eltern oder einen Stellplatz in der Garage) in Anspruch nimmt. Läuft die Versicherung auf den Fahranfänger, ist die Prämie besonders hoch. Jedes weitere Jahr nach Abschluss der Kfz Versicherung für Fahranfänger der unfallfreien Fahrt trägt allerdings zur Reduzierung der Prämie bei.

Unfall wirkt sich nachteilig auf Schadensfreiheitsklasse aus

Wer einen Unfall in der jährlichen Vertragslaufzeit verursacht, muss in der Regel im Folgejahr mit einer höheren Versicherungsprämie rechnen. Jeder selbst verursachte Schaden wirkt sich auf die SF-Klasse aus und bringt dem Versicherungsnehmer Nachteile. Die Änderung der SF-Klasse bei einem Unfall ist allerdings nicht nur bei Fahranfänger, sondern auch bei allen anderen Versicherungsnehmern gegeben. Bei einigen Verträgen besteht allerdings die Möglichkeit, dass ein Unfall jährlich inkludiert ist. Diese Policen sind erfahrungsgemäß etwas teurer als die konventionellen Versicherungsverträge.

Günstigste Kfz Versicherung für Anfänger – die Eltern Rabatte nutzen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie günstige Kfz Versicherung für Anfänger realisiert werden können. Besonders häufig werden die Eltern als Versicherungsnehmer ins Spiel gebracht, wenn das Kfz für die Fahranfänger als Zweitwagen versichert wird. Einige Fahranfänger nutzen auch die Großeltern als Versicherungsnehmer, um noch bessere Konditionen für ihre Prämie zu erhalten.

Einstufung als Zweitwagen bringt Vorteil

Die Versicherungsnehmer können im Prinzip so viele Wagen versichern, wie sie möchten. Diese Versicherungen für zusätzliche Fahrzeuge sind erfahrungsgemäß deutlich günstiger als die Versicherung für Fahranfänger. Die Zweitfahrzeuge werden mindestens in die Schadensfreiheitsklasse 1/2 eingestuft. Bei einigen Versicherungen wird der Zweitwagen auch zu den gleichen Konditionen wie der Erstwagen versichert. Ein Vergleich der Konditionen kann dabei helfen, geeignete Angebote zu finden, denn einmal jährlich können die Versicherungsnehmer theoretisch ihre Versicherungen wechseln.

Vorteile der Kfz-Versicherungen über Eltern

Wer seine Versicherung über die Eltern abschließt, kann nicht nur von der günstigeren SF-Klasse partizipieren, sondern häufig auch andere Vorzüge nutzen. Die meisten Versicherungen bieten Rabatte, wenn das Kfz beispielsweise in der Garage steht. Gleiches gilt für einen Nachlass bei bestimmten Berufsgruppen (u. a. Beamte). Damit sparen die Fahranfänger zusätzlich.

Hinweis: Wird mit dem Zweitwagen ein Unfall verursacht, hat dies erfahrungsgemäß keine Auswirkungen auf die SF-Klasse des Erstwagens. Es gibt allerdings eine eventuelle Rückstufung beim Zweitwagen im Folgejahr.

CosmosDirekt Autoversicherungsrechner

Mit dem Autoversicherungsrechner der CosmosDirekt ganz bequem den Beitrag berechnen lassen

Kfz Versicherung für Fahranfänger reduzieren sowie Familientarife nutzen

Es besteht eine weitere Möglichkeit, wie die Beiträge für die Kfz Versicherung für Fahranfänger gesenkt werden können. Viele Versicherungen bieten auch den sogenannten Familientarif. Sind die Eltern bereits bei einem Versicherungsanbieter Kunde, können die Fahranfänger häufig mit einer besseren Schadensfreiheitsklasse starten. Der Vorteil: Die Versicherung läuft auf die Fahranfänger selbst, sodass die Eltern gar nicht involviert sind. Wie die Erfahrungen zeigen, sind diese Tarife häufig etwas teurer als die konventionellen Versicherungen für den Zweitwagen.

Familientarife sind nicht im Online Vergleich zu finden

Wer sich über diese Familie Tarife informieren möchte, sollte seine Versicherungsgesellschaft direkt ansprechen. Da diese Tarife auf Basis der Versicherungen der Eltern gewährt werden, stehen solche Angebote im Online Vergleich der einzelnen Versicherungen für Fahranfänger nicht zur Verfügung. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass die Nachfrage wirklich ein Sparpotenzial bringen kann. Vor allem, wenn die Eltern bereits lange Jahre bei der entsprechenden Versicherung Kunde sind, gibt es meist attraktive Konditionen für die Fahranfänger, wobei sie als Fahrzeughalter eingetragen werden.

Begleitendes Fahren kann Einsparungen bringen

Mittlerweile können Jugendliche ihren Führerschein mit 17 Jahren erlangen. Allerdings nur unter der Prämisse, dass sie das erste Jahr in Begleitung eines erfahrenen Beifahrers absolvieren. Damit sind sie nicht allein unterwegs und das Risiko für einen Unfall sinkt enorm. Wer sich für das begleitete Fahren entscheidet, kann dies auch bei seiner Versicherung angeben und dadurch ebenfalls sparen. Dadurch können die Beiträge bis zu ca. 30 Prozent gegenüber einer gängigen Kfz Versicherung für Fahranfänger sinken.

Günstige Kfz Versicherung für Anfänger mit SF-Klassen-Übernahme

Eine weitere Möglichkeit, um bei der Kfz Versicherung für Fahranfänger zu sparen, besteht in der Übernahme der Schadensfreiheitsklasse. Versicherungen bieten die Möglichkeit, dass die Fahranfänger die SF-Klasse von Eltern oder Verwandten übernehmen können. Der Übertrag erfolgt auf Basis des Versicherungsvertrages des Zweitwagens. Allerdings bezieht sich der Rabatt nur auf die schadenfreien Jahre, welche der Dauer des Führerscheinbesitzes entsprechen. Die Eltern müssen der Übernahme der SF-Klasse jedoch schriftlich zustimmen, denn nur so können Fahranfänger mit einer vergünstigten Versicherung und dem angepassten Schadenfreiheitsrabatt starten.

SF-Klassen von Verwandten übernehmen

Alternativ zu den Eltern können die Versicherungsnehmer auch die Schadensfreiheitsklasse von Verwandten übernehmen. Gleiches gilt für Lebenspartner. Wer beispielsweise bereits seit langen Jahren einen Führerschein hat, aber noch nie eine Versicherung besaß, für den ist dieses Angebot empfehlenswert. Häufig werden Großeltern für die Reduzierung der Schadensfreiheitsklasse ebenfalls in Betracht gezogen, denn sie haben meist einen hohen Rabatt. Der alte Versicherungsnehmer verliert durch die Übernahme aber seine SF-Klasse. Deshalb kommt diese Lösung lediglich dann in Betracht, wenn der alte Versicherungsnehmer künftig keine Versicherung mehr für sein Kfz abschließen möchte.

CosmosDirekt SF Klassen

Die SF-Klassen haben einen großen Einfluss auf den KFZ-Versicherungs-Beitrag

SF-Klasse übertragen am praktischen Beispiel

Wer seinen Führerschein mit 18 Jahren gemacht hat und mittlerweile 25 Jahre alt ist, kann maximal sieben Schadensfreiheitsklasse von den Verwandten oder dem Lebenspartner übernehmen. Haben die Versicherungsnehmer mit 21 Jahren ihr erstes Auto gekauft und dies über die Eltern als Zweitwagen versichert, gibt es maximal vier schadenfreie Jahre zur Übernahme.

Spartipp für günstige Kfz Versicherung für Anfänger: Telematik-Tarife

Sparpotenzial gibt es auch bei den sogenannten Telematik-Tarifen. Eine Kfz Versicherung für Fahranfänger ist deshalb so teuer, weil die Versicherungen davon ausgehen, dass die jungen Fahrer unerfahren sind und damit das Risiko für Unfälle deutlich steigt. Mittlerweile gibt es auch spezielle Angebote, mit denen selbst junge Fahrer sparen können. Je sicherer der Fahrstil ist, desto mehr Sparpotenzial besteht. Dafür werden sogenannte Telematik-Boxen im Fahrzeug installiert. Wahlweise können die Kunden auch auf eine App zurückgreifen, die bequem über das Smartphone läuft. Die Versicherung misst verschiedene Faktoren, wie beispielsweise:

  • Beschleunigung
  • Bremsverhalten
  • Geschwindigkeit

Diese Daten werden ausgewertet sowie zur Analyse des Fahrstiles genutzt. Wer besonders umsichtig fährt, kann sich damit einen enormen Vorteil von bis ca. 30 Prozent erarbeiten. Wie der Telematik-Tarif genau sieht, hängt entscheidend vom jeweiligen Versicherungsunternehmen ab. Allerdings bieten längst nicht alle Versicherungen einen derartig innovativen Tarif. Ein Vergleich der Kfz-Versicherungen zeigt, wo solche Tarife möglich sind.

Nachteile beim Telematik-Tarif

Diese Tarifmöglichkeit bietet hohes Einsparpotenzial, sofern die Fahrer wirklich umsichtig agieren. Allerdings scheuen sich noch immer viele Autofahrer davor, dass ihre Daten ausgelesen werden. Die Frage zur Datensicherheit steht häufig im Raum. Was geschieht überhaupt mit den Daten und wer bekommt die Analyse? Da diese Fragen meist noch nicht umfassend geklärt sind, gibt es die Telematik-Tarife gegenwärtig auch noch nicht bei vielen Versicherungen. Werden sie allerdings künftig besser ausgearbeitet, bieten sie nicht nur für Fahranfänger ein Einsparpotenzial.

Bei der Versicherung sparen und keine Kaskoversicherung wählen

Im Vergleich zur Haftpflichtversicherung ist die Kaskoversicherung um ein Vielfaches teurer. Sie wird vor allem für neue Wagen oder junge Gebrauchtwagen besonders empfohlen. Wer sich als Fahranfänger im Straßenverkehr mit seinem eigenen Auto bewegen möchte, benötigt nicht zwangsläufig einen Neuwagen. Deshalb greifen viele Fahranfänger zu einem soliden Gebrauchtwagen, um in den ersten Jahren Fahrpraxis zu sammeln. Auch wenn ein Unfall geschieht, ist dies bei einem Wagen mit weniger Restwert leichter zu verzeihen als bei einem schicken Neuwagen.

Gebrauchtwagen mit Haftpflicht

Der Gebrauchtwagen hat aber noch weitere Vorzüge. Mit einem geringen Restwert brauchen die Fahrzeugbesitzer keine Kaskoversicherung, sondern schließen einfach die Haftpflicht ab. Eigene Schäden am Fahrzeug sind damit natürlich nicht abgedeckt. Dennoch spart die Haftpflicht viel Geld, was die Fahrzeugbesitzer später in die Neuanschaffung eines besseren Wagens und die Finanzierung ihrer Kaskoversicherung investieren können. Wer sich für eine Pflichtversicherung entscheidet, sollte allerdings nicht nur auf die Belastung, sondern ebenfalls auf den Leistungsumfang achten. Es herrschen auch bei den Versicherungsgesellschaften Unterschiede bei den Deckungssummen. Alternativ dazu können Versicherungsnehmer auch eine Teilkaskoversicherung abschließen, um beispielsweise zumindest einige Schäden am eigenen Fahrzeug erstattet zu bekommen. Eine Teilkasko deckt meist Diebstahl, Explosion oder Brand, Schäden durch Sturm, Hagel oder Überschwemmung sowie Zusammenstöße mit Haarwild ab.

CosmosDirekt KFZ-Haftpflichtversicherung

Die Leistungen der KFZ-Haftpflichtversicherung der CosmosDirekt

Günstige Kfz Versicherung für Fahranfänger über 25

Wie die Erfahrungen zeigen, unterscheiden einige Versicherungsunternehmen bei Fahranfängern in verschiedene Alterskategorien. Eine günstige Kfz Versicherung für Fahranfänger über 25 ist deutlich preiswerter als beispielsweise eine Kfz-Versicherung für Fahrer unter 23 Jahren.

Einstufungen unter Berücksichtigung der Altersklassen

Wie die Erfahrungen zeigen, gibt es Abweichungen bei Kfz-Versicherungen für Fahrer unter 23 Jahren und beispielsweise unter 25 Jahren. Die Versicherungsgesellschaften greifen dabei auf die Datenerhebungen des Statistischen Bundesamtes zurück. Diese beweisen, dass viele Verkehrsunfälle von Fahrern zwischen 18 und 24 Jahren verursacht werden. Vor allem die Autofahrer unter 23 Jahren sind davon besonders betroffen. Viele Versicherungen setzen deshalb für diese Altersgruppen besonders hohe Beitragssätze an. Wer jedoch zwischen 23 und 25 Jahren alt ist, spart durch günstige Konditionen. In einem Kfz Versicherung Vergleich für Fahranfänger können die Interessenten sehen, welche Versicherungsunternehmen die günstigsten Beitragssätze anbieten und welche Rabattmöglichkeiten (beispielsweise durch SF-Klassen-Übernahme) eventuell existieren.

Hinweis: Ein jährlicher regelmäßiger Vergleich der Kfz Versicherung für Fahranfänger kann sich lohnen. Da die Versicherungsunternehmen immer mehr in Konkurrenz zueinander treten, erfolgt auch die Preisgestaltung entsprechend. Deshalb können die Versicherungen vom vergangenen Jahr heute im Vergleich zu anderen Anbietern teuer sein. Der Wechsel ist prinzipiell einmal jährlich möglich. Damit vor allem Fahranfänger nicht unnötig höhere Versicherungen zahlen müssen, sollten gerade sie öfter einen Vergleich durchführen.

Sparen durch die richtige Wahl des Fahrzeuges

Die Höhe der Kfz-Versicherung hängt nicht nur von dem Alter des Versicherungsnehmers, sondern auch vom Kfz selbst ab. Einige Fahrzeuge werden besonders günstig eingestuft, andere hingegen sind teurer. Zu den kostenintensiven Fahranfängermodellen bei den Autoversicherungen zählt beispielsweise der VW Golf, der Opel Corsa oder der 3er BMW. Es gibt eine Möglichkeit, dass die künftigen Versicherungsnehmer ihr gewünschtes Fahrzeugmodell überprüfen können, um zu sehen, ob die Versicherung kostenintensiv werden kann oder nicht. Aufschluss darüber gibt die sogenannte Autoampel, welche online zur Verfügung steht. Einflussfaktoren werden im Folgenden dargelegt.

Je niedriger die Typklasse, desto günstiger die Autoversicherung

Die Erfahrungen bei der Versicherung zeigen, dass die Typklasse einen entscheidenden Einfluss auf die Höhe der Versicherungskosten nimmt. Je niedriger die Typklassifizierung, desto günstiger ist auch die Versicherung für das Kfz. Die Berücksichtigung der Typklassen basiert auf den Schadensstatistiken. Es gibt einige Fahrzeugtypen, welche häufig mit Unfällen in Verbindung gebracht werden. Diese sind in der Versicherung teurer als Typklassen, welche wenige Unfälle verursachen. Aber Vorsicht, denn die Typklassen werden einmal jährlich zum 1. Oktober angepasst. Deshalb können sich die Typklassen ändern, was Auswirkungen auf die Versicherung haben kann. Die Anpassung erfolgt auf Basis der Schadensstatistik des Vorjahres. Wenn sich die Fahranfänger vor dem Kauf ihres Fahrzeuges über die Typklassen und die Einstufung bei der Versicherung informieren, können sie vergleichsweise einfach sparen.

CosmosDirekt Typklassen Auflistung

CosmosDirekt listet die Typklassen der gängigen Fahrzeuge auf der Homepage

Herstellerschlüsselnummer und Typschlüsselnummer vorher für Berechnung prüfen

Um ein Fahrzeug zu identifizieren, sind die Herstellerschlüsselnummer und Typschlüsselnummer erforderlich. Auf Basis dieser Angaben nimmt auch die Versicherung die Einstufung des Kfz vor. Nicht immer werden diese beiden Nummern beim Verkäufer wirklich angegeben, denn ihre Auswirkung ist vielen gar nicht bewusst. Wenn sich die Fahranfänger für ein Fahrzeug entscheiden, weil es möglichst günstig ist oder besonders schick aussieht, kann es bei der Berechnung der Versicherung schnell zu einer negativen Erfahrung kommen. Deshalb empfehlen wir, vor dem Fahrzeug auf die Versicherung unter Berücksichtigung der HSN und TSN zu überprüfen.

Warum beide Nummern so wichtig sind

Es gibt Hersteller, bei denen TSN oder HSN identisch sind. Porsche und VW haben beispielsweise beide die HSN 0600. BMW vergibt die HSN gleich in mehrfacher Ausführung, wie beispielsweise 000 5, 0575 oder 7909. Dies basiert auf historischen Daten. Um bei der Versicherung keine Komplikationen oder falsche Angaben über die Kosten zu erhalten, ist deshalb die Kombination von TSN und HSN erforderlich. Bestenfalls lassen sich die Fahrzeugkäufer die Zulassung in Kopie zu senden, um dann die Angaben aus dem Punkt 2.1 und 2.2 abzulesen. Die Kombination ermöglicht die eindeutige Zuordnung, sodass sich die korrekte Höhe der Versicherungskosten ermitteln lässt.

Fazit: Kfz Versicherung für Fahranfänger muss nicht immer teuer sein

Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass Kfz Versicherungen für Fahranfänger häufig preisintensiv sind. Wer seinen Führerschein gerade gemacht hat und ein Kfz auf seinen Namen versichern möchte, zahlt ohne Nachlässe den höchsten Beitragssatz. Junge Fahrer können sich diese hohen Kosten häufig gar nicht leisten und müssen deshalb auf ein Kfz verzichten. Doch es gibt auch eine günstige Kfz Versicherung für Anfänger, wenn beispielsweise Eltern oder die Verwandten involviert werden. Fahranfänger können etwa von den verbesserten Konditionen ihrer Eltern partizipieren, wenn ihr Kfz als Zweitwagen zugelassen wird. Die Versicherungsprämie ist aufgrund der geringeren SF-Klasse deutlich niedriger. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass die SF-Klasse an die Fahranfänger übertragen wird. Allerdings können dann die übertragenden Versicherungsnehmer nicht mehr davon partizipieren. Um die Kosten für die Versicherung zu senken, gibt es auch verschiedene Tarifvarianten, wie beispielsweise den Telematik-Tarif. Welche Versicherung, welcher Tarif wirklich für Fahranfänger interessant ist, hängt von den individuellen Konditionen ab. Dazu gehört nicht nur das Fahrverhalten, sondern vor allem auch das zu versichernde Kfz. Ein Versicherung Vergleich für Fahranfänger kann dabei helfen, einen geeigneten Anbieter zu finden.