KFZ Versicherung abmelden bei Autoverkauf – schnell und einfach

 

Es kann verschiedene Gründe geben warum Fahrzeugbesitzer ihr Auto verkaufen. Oft können sich Fahrzeugbesitzer den Unterhalt des Fahrzeuges nicht mehr leisten oder sie erfüllen sich den Traum ihres Wunschfahrzeuges. In allen Fällen muss beim Autoverkauf auch die Kfz Versicherung gekündigt werden. Ansonsten läuft die Versicherung weiter und zahlt umsonst die Beiträge.

bulletpoint_Haeckchen Beim Autoverkauf muss die Kfz Versicherung abgemeldet werden
bulletpoint_Haeckchen Die Abmeldung erfolgt an der zuständigen Zulassungsstelle
bulletpoint_Haeckchen Der Käufer kann jedoch die Kfz Versicherung übernehmen

KFZ Versicherung abmelden bei Autoverkauf

icon_VersicherungenBeim Autoverkauf muss die Kfz Versicherung nicht eigenständig gekündigt werden. Sie erlischt bei der Abmeldung des Fahrzeuges automatisch. Trotzdem ist es ratsam die Versicherung über den Verkauf zu informieren. Dazu muss der Verkaufsvertrag der Versicherung vorliegen. Das Fahrzeug muss nach einer Abmeldung vom neuen Besitzer mit Kurzzeitkennzeichen überführt werden. Das Kurzzeitkennzeichen darf aber nur bei Fahrzeugen mit einem aktuellen TÜV benutzt werden. Hat das Fahrzeug keinen TÜV, so muss dieses mit den Kurzzeitkennzeichen zur nächsten TÜV Werkstatt gefahren werden. Versichert ist das Fahrzeug durch eine eVB (elektronische Versicherungsbestätigung) Nummer welche im Internet zu finden ist. Diese kann man einfach und schnell in wenigen Minuten abschließen. Denn auch bei einem Kurzzeitkennzeichen muss das Fahrzeug über eine Kfz Haftpflicht versichert sein, welche im Falle eines Unfalls die betroffenen Personen entschädigt. Das Kurzzeitkennzeichen hat eine Gültigkeitsdauer von 5 Tagen. Nach Ablauf der Gültigkeit darf das Fahrzeug nicht mehr ohne Anmeldung und einer abgeschlossenen Kfz Haftpflichtversicherung auf der Straße bewegt werden.

Stau auf einer StraßeUm dies zu umgehen kann der Verkäufer das Auto angemeldet lassen und der Käufer steigt in die bestehende Kfz Versicherung des Verkäufers mit ein. Bis der neue Besitzer eine eigene Kfz Versicherung abschließt haften beide Beteiligten gesamtschuldnerisch. Der Käufer hat zudem ein Sonderkündigungsrecht bei der bestehenden Versicherung. Innerhalb eines Monats kann er beim gleichen Anbieter oder bei einer anderen Versicherung einen eigenen Vertrag abschließen. Verursacht der neue Besitzer in der Übergangszeit einen Unfall, so verliert der neue Eigentümer Schadenfreiheitsjahre und nicht der Verkäufer.

bulletpoint_Haeckchen Nach einer Abmeldung des Fahrzeuges darf dieses nur mit Kurzzeitkennzeichen vom neuen Besitzer überführt werden
bulletpoint_Haeckchen Wird das Fahrzeug beim Verkauf nicht abgemeldet, so haften Verkäufer und Käufer gesamtschuldnerisch für etwaige Schäden
bulletpoint_Haeckchen Der neue Eigentümer kann innerhalb eines Monats die Versicherung kündigen

Und so können Sie Ihr altes Fahrzeug abmelden

Um das Fahrzeug beim Autoverkauf abzumelden brauchen Sie folgende Unterlagen:

bulletpoint_Haeckchen die amtlichen Nummernschilder
bulletpoint_Haeckchen Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung II)
bulletpoint_Haeckchen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung I)
bulletpoint_Haeckchen Bei einer endgültigen Verschrottung des Fahrzeuges müssen Sie auch den Verwertungsnachweis der Kfz Zulassungsstelle vorweisen. Ohne diese kann das Fahrzeug nicht abgemeldet werden.

statistics-754120_1280Mit diesen Unterlagen können Sie auf der zuständigen Zulassungsstelle ihr Auto schnell und einfach abmelden. In der Regel dauert dies nur wenige Minuten. Auch kann ein Freund oder Verwandter ihr Auto abmelden. Dazu ist keine Vollmacht nötig. Anders als bei der Kfz Anmeldung reichen die geforderten Unterlagen. Seit 2007 müssen Fahrzeughalter die ihr Fahrzeug abmelden nicht mehr entscheiden ob sie das Fahrzeug vorübergehend oder für immer abmelden wollen. Seit der neuen Regelung darf jedes Fahrzeug bis zu 7 Jahren abgemeldet werden. Nach diesen 7 Jahren verfällt der Fahrzeugschein des Autos. Um es wieder anmelden zu können benötigt der Fahrzeugbesitzer eine Vollabnahme die durch den TÜV oder der DEKRA erfolgt.

Was passiert wenn ich es versäume mein Auto frühzeitig abzumelden?

icon_FAQsWer sein Auto bei einem Verkauf nicht rechtzeitig abmeldet hat das Dilemma dass der neue Eigentümer fröhlich mit dem Auto weiterhin auf Kosten des Verkäufers fahren kann. Da bei einem Unfall Verkäufer und Käufer gemeinsam zur Kasse gebeten werden, kann dies sehr teuer werden. Noch dazu zahlt weiterhin der Verkäufer die Steuern und die Kfz Versicherungsbeiträge des Wagens. Um dem entgegenzuwirken ist es ratsam das Auto frühzeitig abzumelden und den neuen Eigentümer zu bitten das Fahrzeug mit Überführungskennzeichen (Kurzzeitkennzeichen) zu überführen. Versäumt der Verkäufer noch dazu der Kfz Versicherung den Verkauf mitzuteilen kann dieser im Falle eines Unfalles Schadenfreiheitsjahre verlieren. Denn die Versicherung geht davon aus dass das Fahrzeug noch im Besitz des Versicherungsnehmers ist. Möchte der Verkäufer das Auto aber nicht abmelden, so sollte er sich gegenüber dem neuen Besitzer absichern. Dazu muss die Versicherung über den Autoverkauf unter Vorlage des Verkaufsvertrags informiert werden. Der Versicherungsschutz kann damit stillgelegt werden. Die Stilllegung der Kfz Versicherung ist keine Kündigung, es handelt sich dabei um einen Risikofortfall. Nach der Umschreibung des Fahrzeuges durch den neuen Eigentümer erhält der Verkäufer die nicht verbrauchte Versicherungsprämie anteilig zurück.

bulletpoint_Haeckchen Wer sein Fahrzeug beim Autoverkauf nicht frühzeitig abmeldet wird im Falle eines Schadens dafür belangt
bulletpoint_Haeckchen Im schlimmsten Fall kann der Verkäufer Schadenfreiheitsjahre verlieren
bulletpoint_Haeckchen Der Autoverkauf muss unbedingt mit Vorlage des Verkaufsvertrags der Versicherung gemeldet werden

Autoverkauf rechtzeitig ummelden

Unser Fazit zu KFZ Versicherung abmelden bei Autoverkauf

icon_FazitWenn man sich dazu entschließt sein Fahrzeug zu verkaufen, sollte man im besten Falle das Auto frühzeitig abmelden. Somit ist man vor weiteren Kosten geschützt. Das Fahrzeug muss dann vom neuen Besitzer mit Kurzzeitkennzeichen überführt werden. Meldet man das Auto aber nicht ab, so werden Verkäufer und Käufer im Falle eines Schadens oder Unfalls gesamtschuldnerisch belangt. In jedem Fall muss die Versicherung über den Autoverkauf informiert werden. Geschieht dies nicht wird der Verkäufer im Schadensfall in den Schadenfreiheitsjahren zurückgestuft.